Glossar August 14, 2021

Was ist Baumanagement? Definition und Bedeutung von Baumanagement.

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um eine maschinelle Übersetzung handelt und der Text dadurch Fehler enthalten kann.

Table of Contents
BIM

Baumanagement ist ein Begriff, der in der Baubranche zunehmend an Popularität gewonnen hat. Aber was ist Baumanagement überhaupt? Im Allgemeinen ist das Baumanagement eine Dienstleistung, die Bauprojekte von Anfang bis Ende (Planungs-, Entwurfs- und Bauphase) unter Anwendung verschiedener Projektmanagementmethoden und -techniken überwacht und leitet.

Das Management der drei wichtigsten Parameter eines Projekts – Qualität, Kosten und Lieferzeit – ist das Hauptziel des Baumanagements als Prozess. Das Baumanagement als Ganzes ist auch mit verschiedenen bereits bestehenden Projektabwicklungssystemen kompatibel, z. B. mit einem Design-Build-System.

Einige der erfahreneren Bauleiter werden auch für Kapitalprojekte eingestellt, d. h. für massive und kostspielige Bauprojekte von außerordentlichem Ausmaß, wie z. B. militärische Infrastrukturen, Gewerbeimmobilien, Industrieanlagen, Verkehrsinfrastrukturen usw.

Merkmale und Funktionen des Baumanagements

Wie die Definition des Begriffs «Baumanagement» schon sagt, ist der wichtigste Eckpfeiler des Ganzen eine Person, die die Position eines Bauleiters innehat. Die Liste der Aufgaben eines Bauleiters umfasst Zeitmanagement, Qualitätsmanagement, Kostenmanagement, Entscheidungsfindung, öffentliche Sicherheit, Personalmanagement, Verwaltung von Arbeitsplänen und vieles mehr.

Was den Prozess selbst betrifft, so lassen sich vier Hauptfunktionen herausarbeiten Funktionen des Baumanagements als Ganzes, darunter:

  1. Steigerung der Ressourceneffizienz durch effektive Beschaffung von Materialien, Ausrüstung und Arbeitskräften.
  2. Einrichtung verschiedener Arbeitsabläufe während des gesamten Bauprozesses und deren Umsetzung in den verschiedenen Phasen eines Bauprojekts – von der Vorplanung bis zur Instandhaltung nach der Fertigstellung.
  3. Festlegung von Plänen und Zielen für ein bestimmtes Bauprojekt, einschließlich des Umfangs, des Zeitplans, des Budgets und der Liste der Beteiligten.
  4. Lösung potenzieller Konflikte durch Entwicklung verschiedener Maßnahmen zur Vermeidung oder Umgehung von Problemen.

Bauarten

Es gibt sieben Haupttypen von Bauvorhaben, die vom Baumanagement als Prozess profitieren können: Industrie, Wohnungsbau, Handel, Institutionen, Landwirtschaft, Umwelt und Hochbau.

Industrielle Der Industriebau besteht aus Produktionsanlagen, Kraftwerken, Ölraffinerien und anderen Gebäuden und/oder Gegenständen, die zur Herstellung oder Lagerung von Produkten verwendet werden. Wohnungsbau Der Wohnungsbau umfasst verschiedene Häuser, Wohnungen, Flachbauten, kleine Büros und so weiter.

Handel, Privathandel und Dienstleistungen sind die Hauptziele der kommerziellen Bürogebäude, Einkaufszentren, Kasinos, Banken, Golfplätze und dergleichen. Auf der anderen Seite, die institutionelle die Bedürfnisse verschiedener öffentlicher Organisationen (einschließlich der Regierung selbst). Er umfasst mehrere Gebäudetypen, von Polizeistationen und Museen bis hin zu Krankenhäusern und Regierungsgebäuden.

Alles, was mit landwirtschaftlichen Zwecken zu tun hat, fällt in die Kategorie Landwirtschaftsbau, einschließlich Lagersilos, Scheunen, Ställe, spezielle Zäune usw. Die Kategorien Umweltbau und Schwerbau wurden eine Zeit lang als gleichwertig behandelt. Dennoch sind sie jetzt getrennte Kategorien – mit schwerer Tiefbau Schwerer Tiefbau wird durch verschiedene Verkehrsinfrastrukturen (Straßen, Tunnel, Flughäfen usw.) repräsentiert, und Umwelt Umweltbau umfasst Wasseraufbereitungspläne, Regenwasserkanäle, Abfallentsorgungsanlagen und einige andere spezifische Beispiele.

Phasen des Bauprojekts

Auch wenn viele verschiedene Nuancen diese Reihenfolge verändern können, lassen sich vier Hauptphasen eines normalen Bauprojekts ausmachen: Entwurf, Bauvorbereitung, Beschaffung und Bau. Die Abteilung Baumanagement überwacht jede dieser Phasen, nimmt notwendige Anpassungen vor und überwacht die Gesamteffizienz.

Die Website Entwurf In der Entwurfsphase geht es vor allem darum, sicherzustellen, dass der Entwurf des Projekts allen Anforderungen und Vorschriften entspricht. In dieser Phase wird auch das Ausschreibungsverfahren durchgeführt. Hier werden die Vertragsunterlagen erstellt, die Planung entwickelt und die Entwürfe im Allgemeinen fertiggestellt, bevor der nächste Schritt beginnt.

Der nächste Schritt des Prozesses ist die Bauvorbereitung. Hier wird das Projektteam zusammengestellt, das aus einem Projektleiter, einem Ingenieur vor Ort, einem Vertragsverwalter und anderen Spezialisten besteht. In dieser Projektphase wird auch eine gründliche Untersuchung der Baustelle durchgeführt.

Eine weitere wichtige Phase ist BeschaffungHier geht es um die Beschaffung der erforderlichen Materialien, Geräte und Arbeitskräfte durch einen Generalunternehmer oder Subunternehmer. Subunternehmer sind auf eine bestimmte Art von Baumaterial oder Arbeiten spezialisiert, z. B. Beton, Glas usw.

Konstruktion ist der letzte Teil dieses Prozesses, der den eigentlichen Bauprozess, die Besprechung vor Baubeginn, die Einrichtung vor Beginn des Prozesses und die Fortschrittszahlungen für den Auftrag umfasst. Der häufigste Anwendungsfall sind Zahlungen auf monatlicher Basis.

Mögliche Probleme während und nach einem Bauprojekt

Staub und Schlamm sind zwei wichtige Probleme die bei Bauprojekten kompensiert werden müssen. Staub entsteht durch Baufahrzeuge, die auf der Baustelle herumfahren und/oder große Mengen an Erde bewegen. Eine Menge Schlamm entsteht, wenn man versucht, die Staubmenge durch den Einsatz von Wasserfahrzeugen zu reduzieren, die die Baustelle mit Wasser besprühen, was wiederum ganz andere Probleme mit sich bringt. Das Problem der verschmutzten Straßen kann auch durch den Einsatz einer Kehrmaschine auf den Straßen rund um die Baustelle kompensiert werden.

Andere potenzielle Probleme sind meist mit Umwelteinflüssen verbunden, wie z. B.:

  • Feuchtgebiete – Sowohl die Erosion als auch der Wasserfluss dürfen durch den Bauprozess nicht beeinträchtigt werden, was bedeutet, dass das Austreten von Flüssigkeiten während des Prozesses streng überwacht werden muss.
  • Vegetation – Auf der Baustelle können bestimmte geschützte Bäume oder andere Vegetationstypen zu finden sein, die durch einen Zaun oder ein Sicherheitsband gekennzeichnet werden müssen, um sicherzustellen, dass sie nicht beschädigt werden.
  • Wasserverschmutzung – Große Mengen Boden, die von ihrem ursprünglichen Standort abgetragen werden, können in der Zukunft verschiedene Umweltprobleme verursachen; ein gutes Beispiel für ein solches Problem ist der Abfluss, der Seen, Flüsse und andere Gewässer mit schädlichen Schadstoffen verschmutzen kann.
  • Verschiedene Artefakte – Sowohl historische als auch kulturelle Artefakte, die während des Bauprozesses gefunden werden, sollten dazu führen, dass die gesamte Produktion eingestellt wird, bis das betreffende Artefakt untersucht und vollständig aus dem Gebiet entfernt wurde.
  • Gefährdete Arten – Eine Baustelle muss auf unbestimmte Zeit stillgelegt werden, wenn eine gefährdete Art auf der Baustelle gefunden wird; die Stilllegung dauert so lange, wie die örtlichen Behörden brauchen, um über die betreffende Art zu entscheiden.

Beilegung von Streitigkeiten und Dokumentation von Aktivitäten im Rahmen eines Bauprojekts

Regelmäßige Projektbesprechungen müssen Teil des Projektplans sein, bei denen vor allem der Fortschritt des gesamten Projekts und mögliche Probleme besprochen werden. Ein Bauleiter ist ein notwendiger Teilnehmer an jeder dieser Besprechungen. Jede Besprechung sowie alle Änderungen oder Entscheidungen, die während der Besprechungen getroffen wurden, müssen ordnungsgemäß dokumentiert werden.

Es gibt drei Arten von Dokumenten, die verwendet werden, um die täglichen Veränderungen eines bestimmten Projekts zu verfolgen – tägliche Feldberichte, Protokolle und Tagebücher.

Tägliche Erfahrungsberichte sind Ihre traditionelle formale Art der Aufzeichnung von Aktivitäten auf der Baustelle. Zu den Parametern, die in den Tagesberichten enthalten sind, gehören Lieferungen, Aktivitäten, Wetterbedingungen, verwendete Geräte, Besucher und mehr.

Protokolle sind dazu da, alle routinemäßigen, regelmäßigen Aktivitäten zu verfolgen, einschließlich Lieferprotokolle, RFI-Protokolle, Telefonprotokolle usw.

Projekttagebücher sollen die tägliche Routinearbeit in den Worten eines Projektmitarbeiters darstellen. Es wird von jedem Teammitglied erwartet, dass es regelmäßig ein solches Tagebuch führt und darin schreibt. Diese Tagebücher können als Mittel zur Lösung von Streitigkeiten dienen, und handschriftliche Tagebucheinträge können vor Gericht als Beweismittel verwendet werden.

Apropos Streitigkeiten: Es gibt drei Möglichkeiten der Streitbeilegung: Schlichtung, Miniprozess und Schiedsverfahren.

Wie der Name schon sagt, Mediation auf eine dritte Partei – einen Mediator – angewiesen, um verschiedene Streitigkeiten zu lösen. Das Hauptziel eines Mediators ist es, den Konfliktparteien dabei zu helfen, eine Art von Einigung zu erzielen. Diese Methode ist die am wenigsten zeitaufwendige der drei Möglichkeiten und es sind keine Anwälte an dem Verfahren beteiligt.

Miniprozess Ein Miniprozess ist genau das, was es bedeutet – ein Miniaturprozess, der nur zu dem Zweck organisiert wird, eine bestimmte Vereinbarung zu lösen. Ein Miniprozess ist im Vergleich zur Mediation naturgemäß etwas zeit- und kostenaufwändiger. Es wird von einem (bezahlten) Rechtsanwalt oder Berater begleitet und findet normalerweise in einem informellen Rahmen statt.

Der ursprüngliche Zweck eines Miniprozesses ist derselbe wie bei der Mediation – er soll dazu beitragen, eine Einigung zwischen den streitenden Parteien zu erzielen. Dennoch ist es wichtig zu erwähnen, dass jede Vereinbarung, die im Rahmen eines Miniprozesses getroffen wird, nicht rechtsverbindlich ist und leicht gebrochen werden kann.

Schiedsgerichtsbarkeit ist die zeit- und arbeitsaufwändigste Methode zur Beilegung eines Streitfalls. Der gesamte Streitfall wird in einem Rahmen verhandelt, der einem offiziellen Gericht ähnelt – mit Anwälten, Zeugen, Schiedsrichtern und so weiter. Nachdem alle Beweise vorgelegt wurden, soll der Schlichter eine verbindliche endgültige Entscheidung treffen, die von keiner der Streitparteien angefochten werden kann.

Schlussfolgerung

Das Baumanagement ist ein anspruchsvoller Prozess, der sich mit der Gesamtheit des Bauprozesses befasst und sich in erster Linie auf ein effizientes Management konzentriert. Das Wesen des Baumanagements als Ganzes bleibt dasselbe, auch wenn es viele verschiedene Arten von Bauwerken gibt, jedes mit seiner Liste von Nuancen und Unzulänglichkeiten.


Über den Autor
James Ocean

BIM/VDC Spezialist. James Ocean ist unser Head of BIMspiration bei Revizto und sorgt dafür, dass alles vorwärts und aufwärts geht. James unterstützt und trainiert unser Team intern genauso wie unsere Kunden. James zeigt uns wie wir Revizto am besten nutzen können, um Workflows zu optimieren, Kosten zu senken und unsere Projekte erfolgreich abschließen zu können.

Vorherige
Nächste
GlossarAugust 18, 2021
Kollisionsprüfung in BIM: Definition, Vorteile und Softwaretypen
Die Definition der Kollisionsprüfung Die technische Planung ist ein recht anspruchsvolles Gebiet, das eine effektive Zusammenarbeit mit mehreren Beteiligten erfordert, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. In der heutigen Zeit werden diese Akteure von Architekten,...
WEITERLESEN
GlossarJuly 23, 2021
Arten von Baumanagement
Übersicht Auf den ersten Blick mag es so aussehen, als ob es keinen Sinn macht, verschiedene Arten des Baumanagements zu unterscheiden. Der Name selbst lässt vermuten, dass es sich beim Baumanagement lediglich um die Abwicklung...
WEITERLESEN
GlossarJuly 23, 2021
Baumanagementplan: Definition, Phasen und andere Details
Einführung Auch wenn die genaue Definition von einer Reihe von Faktoren abhängt, kann man mit Sicherheit sagen, dass ein allgemeiner Baumanagementplan eine Sammlung von Dateien und Berichten ist, die eine detaillierte Erläuterung eines bestimmten Projekts,...
WEITERLESEN
GlossarJuly 23, 2021
Fragen und Herausforderungen des Baumanagements
Übersicht Das Baumanagement ist vielleicht der wichtigste Teil des gesamten Bauprozesses. Bauleiter sollen als Vermittler zwischen dem Bauteam vor Ort und dem Kunden fungieren und sicherstellen, dass jeder weiß, was er tut, und dass das...
WEITERLESEN
GlossarJuly 23, 2021
Ziele und Funktionen des Baumanagements
Funktionen des Baumanagements Baumanagement ist ein Thema von erheblicher Bedeutung für jede Art von Bauvorhaben. Das Baumanagement soll das Projekt zum Erfolg führen, von den ersten Planungsentwürfen bis zur Instandhaltung nach dem Bau. Man kann...
WEITERLESEN
the appstore page of AR Mapper
GlossarMay 25, 2021
Die 11 besten BIM-Anwendungen. BIM-Anwendung für mobile Geräte
Allgemeine Informationen Globale Konnektivität ist ein wesentlicher Eckpfeiler der heutigen Welt. Myriaden von Geräten um uns herum sind jetzt in der Lage, mobilen Online-Zugang zu verschiedenen Informationen zu bieten – diese Geräte sind Smartphones, Tablets,...
WEITERLESEN
app store page of Revizto
GlossarMay 25, 2021
Top 15 Bau-Apps. Eine Liste mit empfohlenen Projektmanagement-Apps für das Bauwesen
Es wäre eine Untertreibung zu sagen, dass der Markt für mobile Anwendungen im Baumanagement in letzter Zeit expandiert hat. In den letzten Jahren ist die Zahl und Vielfalt der für mobile Geräte entwickelten Anwendungen für...
WEITERLESEN
GlossarMarch 29, 2021
BIM in der Landschaftsarchitektur
Einführung Die Landschaftsarchitektur ist ein umfassender Bereich, der sich mit der Gestaltung, dem Bau und der Erforschung verschiedener Umgebungen befasst, die nicht nur architektonische Elemente, sondern auch wissenschaftliche, künstlerische und ökologische Elemente umfassen. Außerdem geht...
WEITERLESEN
Issues on 2d sheet
GlossarMarch 12, 2021
BIM-Prozess. BIM-Prozess-Management-Schritte.
Einführung Obwohl die Popularität von BIM in den letzten zwanzig Jahren zugenommen hat, gibt es immer noch viele Unternehmen, die die Notwendigkeit von BIM in der aktuellen Landschaft des Bauwesens und der modernen Technologien nicht...
WEITERLESEN
3d search
GlossarMarch 12, 2021
3D-BIM-Koordination und wie sie funktioniert
Einführung in die BIM-Koordination Das Baugewerbe hat sich mehrfach weiterentwickelt, und die jüngsten Veränderungen sind vielleicht die größten in der Geschichte. In der Vergangenheit beruhte der größte Teil des Bauprozesses auf Papierzeichnungen. Die Einführung von...
WEITERLESEN
GlossarMarch 12, 2021
BIM-Projektmanagement - bewährte Praktiken
Obwohl die Popularität der Gebäudedatenmodellierung (Building Information Modeling, BIM) in den letzten Jahren stark zugenommen hat, wird sie immer noch nicht so häufig als Mittel zur Verbesserung verschiedener projektmanagementbezogener Bemühungen eingesetzt. Da eines der Hauptziele...
WEITERLESEN
GlossarMarch 11, 2021
BIM-Anwendung für das Bauwesen. BIM-Anwendung für das iPad
iPad-BIM-Apps überschwemmen weiterhin die Teams in unserer Branche – es scheint, als würde stündlich eine neue App auf den Markt kommen. Viele der Software-Giganten der AEC-Branche haben ihre BIM-Apps entwickelt, um auf dem Markt mit...
WEITERLESEN
Revizto
World Trade Center Lausanne Avenue de Gratta-Paille 2 1018 Lausanne, Switzerland
+41 21 588 0125
Was ist Baumanagement? Definition und Bedeutung von Baumanagement. Baumanagement ist ein relativ gebräuchlicher Begriff in der Baubranche, auch wenn die genaue Definition nicht für jeden ersichtlich ist. In diesem Artikel versuchen wir, die Verwirrung über den Zweck des Baumanagements sowie seine Nuancen zu klären. 2021-08-14
Revizto
World Trade Center Lausanne Avenue de Gratta-Paille 2 1018 Lausanne, Switzerland
+41 21 588 0125
logo
image